Knotentechnik 1

Die hier vorgestellte Knotentechnik wird in unserer Klinik favorisiert. Sie ist (bei entsprechender Übung) schnell und kann auch unter Spannung gut durchgeführt werden. Die Knotentechnik 1 kann mit der Knotentechnik 2 für einen vollstandigen Knoten mit mehreren Schlägen kombiniert werden. Das Video zeigt die vollständige Technik, die Abbildungen zeigen die Einzelschritte.

Video

Video zur Knotentechnik 1

Video zur Knotentechnik 1

Einzelschritte

Abb. 1 - Ausgangsposition.

Abb. 2 - Fäden kreuzen: Die Fadenenden werden gekreuzt. Für die hier gezeigte Technik wird der ursprünglich linke Faden vorne (im Ggs. zu Technik 2) über den rechten Faden geführt. Die rechte Hand hält danach das Fadenende, dass von der linken Seite kommt (s. Abb. 3 und Abb. 4). Hintergrund: Durch das Kreuzen wird ereicht, dass der Knoten "richtig" läuft und sich nicht überschlägt. Das Kreuzen sorgt für einen verwindungsfrei anliegenden Knoten und ist Voraussetzung für die Technik des Rutschknotens. Tipp: Probieren Sie dies mit einem kräftigen Faden (z.B. Schnürsenkel) aus und beobachten Sie das Ergebnis gekreuzt und ungekreuzt

Abb. 3- Ausgangshaltung: Der rechte Faden wird zwischen Daumen und Mittelfinger der rechten Hand gehalten. Der linke Faden wird mit der linken Hand gehalten

Abb. 4- Detailaufnahme: Gekreuzter Faden

Abb. 5: Der rechte Zeigefinger wird seitlich an den rechten Faden angelegt

Abb. 6: Mit der rechten Hand wird der rechte Faden vorne über den linken Faden geführt

Abb. 7: Es resultiert eine Dreiecks-Form

Abb. 8: Der rechte Faden wird mit dem rechten Zeigefinger von hinten durch das Dreieck geführt. Tipp: 1.) Der Faden sollte im Bereich der Fingerspitze geführt werden. Dies erleichtert die Bewegung. 2.) Unterstützen Sie die Bewegung mit dem Abwinkeln des Handgelenks

Abb. 9: Durchführen des rechten Fadens von hinten durch das Dreieck

Abb. 10: Der Faden ist nach vorne durchgeführt. Das Fadenende muß jetzt von Daumen und Mittelfinger losgelassen werden

Abb. 11: Das freiwerdende rechte Fadenende kann mit Zeigefinger und Mittelfinger der rechten Hand gefaßt werden

Abb. 12: Das rechte Fadenende wird mit Daumen und Mittelfinger fest gefaßt. Der Zeigefinger führt den Knoten

Abb. 13: Mit dem rechten Zeigefinger wird der Knoten nach unten geführt.

Aktualisiert: 05.04.2009